European Data Protection Supervisor
Der Europäische Datenschutzbeauftragte

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den EDSB

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den EDSB

Wie alle anderen Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der EU (Organe und Einrichtungen der EU) verarbeitet auch der EDSB Ihre personenbezogenen Daten (auch personenbezogene Informationen genannt). Dies kann aus verschiedenen Gründen erfolgen, z. B. zur Bearbeitung von Auskunftsersuchen der Öffentlichkeit, im Zusammenhang mit Personalangelegenheiten oder Besucherinformationen oder zur Bearbeitung von Beschwerden, um nur einige Gründe zu nennen.

Alle Organe und Einrichtungen der EU, darunter auch der EDSB, sind verpflichtet, die speziell für sie geltenden Rechtsvorschriften zum Datenschutz einzuhalten.

In diesem Abschnitt unserer Website finden Sie Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den EDSB, Ihre diesbezüglichen Rechte und das Team des Datenschutzbeauftragten (DSB) beim EDSB.

Wie alle anderen Organe und Einrichtungen der EU muss auch der EDSB ein Register aller seiner Zuständigkeit unterliegenden Tätigkeiten führen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet (erhoben, gespeichert, verwendet usw.) werden.

Das Register muss öffentlich zugänglich sein und bestimmte Angaben zum Zweck und zu den Bedingungen der Verarbeitungsvorgänge enthalten.

Sie können auf das Register zugreifen, um nachzuvollziehen, wie der EDSB im Rahmen seiner Tätigkeiten personenbezogene Daten verarbeitet.

Für weitere Informationen darüber, wie Ihre persönlichen Daten verwendet werden können, wenn Sie diese Website besuchen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Seite über Cookies.

Ihre Rechte bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den EDSB

Wenn der EDSB (oder jede andere Einrichtung der EU) Ihre personenbezogenen Informationen verarbeitet, haben Sie ein Recht, dies zu erfahren.

Sie haben ein Auskunftsrecht sowie das Recht auf eine unverzügliche Berichtigung Ihrer Informationen, falls diese unrichtig oder unvollständig sind.

Unter bestimmten Bedingungen können Sie verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen oder deren Verwendung einschränken. Gegebenenfalls haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den EDSB Widerspruch einzulegen. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Wir prüfen Ihren Antrag, treffen eine Entscheidung und teilen Ihnen diese ohne unangemessene Verzögerung und in jedem Falle innerhalb eines Monats nach Eingang Ihres Antrags mit. Diese Frist kann gegebenenfalls um zwei weitere Monate verlängert werden.

Sie können verlangen, dass etwaige Änderungen an Ihren personenbezogenen Daten nach Möglichkeit anderen Parteien mitgeteilt werden, an die Ihre Daten weitergegeben wurden.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, keiner automatisierten (also rein maschinellen) Entscheidung im Sinne der in den Rechtsvorschriften vorgenommenen Begriffsbestimmung unterworfen zu werden.

In jedem Falle haben Sie das Recht, sich an den EDSB als Aufsichtsbehörde zu wenden.

Ihre Rechte im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten sind in den Artikeln 17 bis 24 der Verordnung (EU) 2018/1725 verankert.

Wie können Sie Ihre Datenschutzrechte beim EDSB geltend machen?

Wenn der EDSB Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet und Sie Ihre Datenschutzrechte geltend machen wollen, senden Sie uns bitte eine schriftliche Anfrage.

Grundsätzlich nehmen wir keine mündlichen Anfragen (telefonisch oder persönlich) an, da wir unter Umständen nicht in der Lage sind, Ihre Anfrage sofort zu bearbeiten, ohne sie zunächst zu prüfen oder Sie zuverlässig zu identifizieren.

Sie können Ihre Anfrage postalisch in einem verschlossenen Umschlag an den EDSB senden oder unser Kontaktformular verwenden.

Ihre Anfrage sollte eine ausführliche und genaue Beschreibung der Daten enthalten, über die Sie Auskunft verlangen.

Ferner müssen Sie zum Nachweis Ihrer Identität eine Kopie eines Ausweisdokuments einreichen, beispielsweise eines Personalausweises oder Reisepasses. Das Dokument muss eine Identifikationsnummer, das Ausstellungsland, die Gültigkeitsdauer, Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum enthalten.

Alle übrigen Daten in der Kopie des Ausweisdokuments, wie etwa ein Foto oder persönliche Merkmale, können geschwärzt werden.

Unsere Verwendung der in Ihrem Ausweisdokument angegebenen Daten beschränkt sich strikt auf die Prüfung Ihrer Identität, und Ihre Daten werden nicht länger gespeichert als für diesen Zweck erforderlich.

Wir akzeptieren grundsätzlich kein anderes Verfahren zum Nachweis Ihrer Identität. Sollten Sie dennoch den Wunsch haben, Alternativen vorzuschlagen, werden wir deren Angemessenheit von Fall zu Fall prüfen.