European Data Protection Supervisor
Der Europäische Datenschutzbeauftragte

IPEN - Schutz der Privatsphäre im Internet Engineering Netzwerk

IPEN - Schutz der Privatsphäre im Internet Engineering Netzwerk

/file/ipenlogoanjpg-3_deipenlogoan.jpg

 

Der Zweck des IPEN besteht darin, Entwickler und Datenschutzexperten mit technischer Vorbildung aus verschiedenen Bereichen dabei zu unterstützen, Projekte auf den Weg zu bringen, um Datenschutzfunktionen in Alltagsanwendungen einzubauen und neue Anwendungen zu entwickeln, die unsere Privatsphäre schützen und stärken.

IPEN ziele

Die IPEN Initiative wurde im Jahr 2014 gegründet. Sie unterstützt die Bildung von Arbeitsgruppen zur Entwicklung von (wieder-) verwendbaren Bausteinen, Designmustern und sonstigen Lösungen für ausgewählte Anwendungsfälle in denen die Privatsphäre gefährdet ist.

Die Teilnehmer von IPEN sind Mitarbeiter aus Datenschutzbehörden, Hochschulen, Open-Source-Projekten und industrieller Forschung und Entwicklung, sowie weitere Personen, die sich verpflichtet haben technische Lösungen für die Herausforderungen des Schutzes der Privatsphäre zu finden. Ziel der Arbeit ist die Integration des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in allen Phasen des Entwicklungsprozesses.

Sie fördert die Vernetzung zwischen Entwicklergruppen und bestehenden Initiativen zur Verbesserung des Schutzes der Privatsphäre im Internet. Das Netzwerk erleichtert den Austausch zwischen diesen Gruppen, koordiniert die Aufwände und priorisiert die Anwendungsfälle.

Dazu baut das IPEN eine Wissensdatenbank auf und stellt die Ergebnisse und Kenntnisse allen Teilnehmern, sowie Entwicklern und Datenschutzexperten bereit.

Eine Kerngruppe kümmert sich um das Sammeln und Verbreiten von Informationen, steht in Kontakt mit anderen relevanten Initiativen, erleichtert den Dialog über technische Lösungen und organisiert (online und offline) Veranstaltungen.

Der letzte IPEN Workshop find in Wien, Österreich am 9 Juni 2017, im Anschluss an das ENISA Annual Privacy Forum 2017 in Zusammenarbeit mit der Universität Wien im Gebäude der Österreichischen Computergesellschaft, statt.

Das Future of Privacy Forum (FPF) organisiert eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit IPEN, der Katholischen Universität Leuven und der Carnegie-Mellon University. Die Veranstaltung findet am 10. November 2017 statt und konzentriert sich auf Forschung und Entwicklung im Bereich des Privatsphäre-Engineerings.


Weitere Informationen:

IPEN Veranstaltung 2017
IPEN Veranstaltung 2016
IPEN Veranstaltung 2015
IPEN Veranstaltung 2014