European Data Protection Supervisor
Der Europäische Datenschutzbeauftragte

Überwachung

Überwachung

Mit dem technologischen Fortschritt der letzten Jahrzehnte sind die Techniken zur Überwachung, Verfolgung und Profilerstellung einfacher, günstiger und präziser geworden. In der Folge hat die Überwachung sowohl im öffentlichen Sektor (beispielsweise zu Zwecken der Strafverfolgung und öffentlichen Sicherheit) als auch im privaten Sektor (beispielsweise für gezielte Werbung) zugenommen. Diese Praktiken können tiefgreifende Auswirkungen darauf haben, wie Menschen denken und handeln, sowie auf andere persönliche Rechte (wie die Freiheit der Meinungsäußerung oder die Vereinigungsfreiheit). Jede Form der Überwachung ist ein Eingriff in die Grundrechte auf Schutz personenbezogener Daten und Schutz der Privatsphäre. Eine solche Maßnahme muss eine gesetzliche Grundlage haben und notwendig sowie verhältnismäßig sein.

Filters

Pages

28/03/2012
28
Mar
2012

Grenzüberschreitende Gesundheitsbedrohungen

Stellungnahme zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Europäischen Parlaments und des Rates zu schwerwiegenden grenzüberschreitenden Gesundheitsbedrohungen

Zusammenfassung der Stellungnahme des EDSBPDF icon
Tags:
08/03/2012
8
Mar
2012

Überprüfung der Richtlinie über Berufsqualifikationen

Stellungnahme des Europäischen Datenschutzbeauftragten zum Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und der Verordnung […] über die Verwaltungszusammenarbeit mithilfe des Binnenmarktinformationssystems, OJ C 137/01 12.05.2012, p1

Siehe auch den Text des Vorschlags für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und der Verordnung über die Verwaltungszusammenarbeit mithilfe des Binnenmarktinformationssystems

The objective of the Proposal is to modernize and amend the existing text of Directive 2005/36/EC (the Professional Qualifications Directive). From the data protection perspective, the two key aspects of the Proposal are (i) the introduction of an alert system and (ii) the introduction on a voluntary basis of a European Professional Card . The processing of personal data in both cases is foreseen to take place via the Internal Market Information System (IMI).

The EDPS welcomes the efforts made in the Proposal to address data protection concerns. The EDPS also welcomes the fact that the use of an existing information system, IMI, is proposed for the administrative cooperation, which already offers, at the practical level, a number of data protection safeguards. Nevertheless, important concerns remain, mainly relating to the alert system, which must remain proportionate.

The EDPS recommends, in particular, that:

  • the Proposal should specify unambiguously in which concrete cases alerts can be sent, more clearly define what personal data can be included in alerts, and limit the processing to the minimum that is necessary, taking into account proportionality and balancing of rights and interests;
  • in this respect, the Proposal should unambiguously specify that alerts can only be sent after a decision has been made by a competent authority or a court in a Member State prohibiting an individual to pursue his or her professional activities in its territory;
  • specify that the content of the alert must not contain more specific information regarding the circumstances and reasons for the prohibition;
  • clarify and limit to the minimum strictly necessary, the period for which alerts are retained; and
  • ensure that alerts are only sent to competent authorities in Member States and that these authorities shall keep alert information received confidential and not further distribute or publish it, unless the data were made public in accordance with the law of the sending Member State.

With regard to the European Professional Card and the related ‘IMI-file’, the EDPS recommends further clarifications on the conditions under which information concerning disciplinary action or criminal sanctions or any other serious specific circumstances must be included in the file, and the content of the information to be included, and also recommends clear limitation on the retention periods.

Further, the EDPS recommends that in the long term, if and when the use of Professional Cards and IMI will become widespread, the Commission undertake a review of whether the Article 56a alert systems are still necessary and whether they cannot be replaced by a more limited, and thus, from the data protection point of view, less intrusive, system.

Finally, the EDPS further recommends that the EDPS and Article 29 Working Party where national data protection authorities are also represented be consulted before the adoption of delegated acts referred to in Article 56a(5) and of any other delegated acts adopted under Article 58 which may have an impact on data protection. A data protection impact assessment should precede such consultation.

Tags:
17/02/2012
17
Feb
2012

Führerschein in Bezug auf die Integration der Funktionen einer Fahrerkarte

Stellungnahme zum Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über den Führerschein in Bezug auf die Integration der Funktionen einer Fahrerkarte, OJ C 139/01 15.05.2012, p1

Siehe auch den Text des Vorschlags für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über den Führerschein in Bezug auf die Integration der Funktionen einer Fahrerkarte

Tags:
17/02/2012
17
Feb
2012

Führerscheine und Fahrerkarten von Berufskraftfahrern zusammenzuführen, steht nicht vollständig im Einklang mit den Datenschutzprinzipien

Der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB) hat heute eine Stellungnahme zu einem Kommissionsvorschlag, der vorsieht, die Führerscheine und Fahrerkarten von Berufskraftfahrern zusammenzuführen, abgegeben.

13/02/2012
13
Feb
2012

Der EDSB weist auf mangelnde Einhaltung der Leitlinien zur Videoüberwachung durch mehrere EU-Organe und Einrichtungen hin

Der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB) hat heute einen Kontrollbericht veröffentlicht, der den Stand der Einhaltung der Leitlinien zur Videoüberwachung durch EU-Organe und Einrichtungen darstellt. Diese wurden vom EDSB im März 2010 veröffentlicht.

20/12/2011
20
Dec
2011

Videoüberwachungssystems - EuRH

Brief vom 20. Dezember 2011 zur Meldung für eine Vorabkontrolle des Videoüberwachungssystems beim Europäischen Rechnungshof (EuRH) (Fall 2011-0989)

12/12/2011
12
Dec
2011

Umsetzung des harmonisierten EU-weiten bordeigenen Notrufsystems („eCall“)

Kommentare des EDSB zur Empfehlung der Kommission und der dazugehörenden Folgenabschätzung der Umsetzung des harmonisierten EU-weiten bordeigenen Notrufsystems („eCall“)

Tags:
28/10/2011
28
Oct
2011

Gemeinschaftliche Kontrollregelung zur Sicherstellung der Einhaltung der Vorschriften der gemeinsamen Fischereipolitik

Stellungnahme zur Durchführungsverordnung der Kommission (EU) Nr. 404/2011 vom 8. April 2011 mit Durchführungsbestimmungen zu der Verordnung (EG) Nr. 1224/2009 des Rates zur Einführung einer gemeinschaftlichen Kontrollregelung zur Sicherstellung der Einhaltung der Vorschriften der gemeinsamen Fischereipolitik, OJ C 37/01 , 10.02.2012, p.1

Tags:
25/10/2011
25
Oct
2011

Videoüberwachungssystem - ECHA

Brief vom 25. Oktober 2011 zur Meldung für eine Vorabkontrolle über das Videoüberwachungssystem bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) (Fall 2011-0012)

05/10/2011
5
Oct
2011

Kontrollgeräte im Straßenverkehr

Stellungnahme zu dem Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 über das Kontrollgerät im Straßenverkehr und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 561/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates, OJ C 37/02  , 10.02.2012, p.6

Tags:
11/07/2011
11
Jul
2011

Der EDSB fordert die Europäische Kommission auf, sicherzustellen, dass Garantien für verhaltensorientierte Werbung im Internet eingehalten werden

Am 7. Juli 2011 hat der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB) in einem öffentlichen Vortrag über die Auswirkungen verhaltensorientierter Werbung („Online Behavioural Advertising"), d.h. der Einblendung von zugeschnittenen Werbemitteln auf Websites, die sich auf eine großangelegte Beobachtung des Verbraucherverhaltens im Internet stützt, die Europäische Kommission dazu aufgefordert, sicherzustellen, dass Artikel 5(3) der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation völlig eingehalten wird.

Tags:
11/11/2010
11
Nov
2010
03/09/2010
3
Sep
2010

Europäisches Überwachungssystem „TESSy“ - ECDC

Stellungnahme vom 3. September 2010 zur Vorabkontrolle im Hinblick auf das Europäische Überwachungssystem „TESSy“ im Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten („ECDC“) (Fall 2009-0474)

22/06/2010
22
Jun
2010

EU-US-Entwurf eines neuen Abkommens über die finanzielle Datenübermittlung: Der EDSB appelliert an weitere Verbesserungen des Datenschutzes

Heute hat der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB) eine Stellungnahme zum Abkommensentwurf der Europäischen Kommission mit den Vereinigten Staaten über das Programm zum Aufspüren der Finanzierung des Terrorismus (TFTP), um den US-Behörden Zugang zu den europäischen finanziellen Daten der belgischen Firma SWIFT in Falle von Anti-Terror-Ermittlungen zu ermöglichen, veröffentlicht (*).

Tags:
17/03/2010
17
Mar
2010

EDPS issues Guidelines on Video-surveillance

Today, the European Data Protection Supervisor (EDPS) issued a practical set of Guidelines to European institutions and bodies on how to use video-surveillance responsibly with effective safeguards in place. The Guidelines set out the principles for evaluating the need for resorting to video-surveillance and give guidance on how to conduct it in a way which minimises impact on privacy and other fundamental rights.

17/03/2010
17
Mar
2010

Videoüberwachung

Thematische Leitlinien des EDSB zu Videoüberwachung

Häufig gestellte Fragen zum Thema Videoübewachung: Vorabkontrolle des EDSBPDF icon
Follow-up to the EDPS video-surveillance guidelines: summary of preliminary recommendations in nine prior checking proceduresPDF icon
Letter of 3 September 2010 concerning Video-cameras at the waiting room to the Council's medical facilitiesPDF icon
Tags:
22/02/2010
22
Feb
2010

Abkommen zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie (ACTA)

Stellungnahme zu den laufenden Verhandlungen der Europäischen Union über ein Abkommen zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie (ACTA)

Tags:
22/07/2009
22
Jul
2009

Intelligent Transport Systems

Opinion on the Communication from the Commission on an Action Plan for the Deployment of Intelligent Transport Systems in Europe and the accompanying Proposal for a Directive of the European Parliament and of the Council laying down the framework for the deployment of Intelligent Transport Systems in the field of road transport and for interfaces with other transport modes, OJ C 47, 25.02.2010, p. 6

The EDPS has adopted an opinion on the European Commission's proposed deployment plan for intelligent transport systems (ITS) in Europe that was adopted in December 2008 to accelerate and coordinate their deployment in road transport and their connection with other modes of transport. The deployment of ITS  has considerable privacy implications, for instance because these systems make it possible to track a vehicle and to collect a wide variety of data relating to European road users' driving habits.

The EDPS notes that data protection has been taken into consideration in the proposed legal framework and that it is also put forward as a general condition for the proper deployment of ITS. He however underlines that the Commission's proposal is too broad and too general to adequately address the privacy and data protection concerns raised by ITS deployment in the Member States. In particular, it is not clear when the performance of ITS services will lead to the collection and processing of personal data, what are the purposes and modalities for which data processing may take place, or who will be responsible for compliance with data protection obligations.

The EDPS opinion includes the following main recommendations:

  • clarification of responsibilities: it is crucial to clarify the roles of the different actors involved in ITS in order to identify who will bear the responsibility of ensuring that systems work properly from a data protection perspective (who is the data controller?);
  • safeguards for the use of location technologies: appropriate safeguards should be implemented by data controllers providing ITS services so that the use of location technologies is not intrusive from a privacy viewpoint. This should notably require further clarification as to the specific circumstances in which a vehicle will be tracked, strictly limiting the use of location devices to what is necessary for that purpose, and ensuring  that location data are not disclosed to unauthorized recipients;
  • "privacy by design" approach: the EDPS recommends to consider privacy and data protection from an early stage of the design of ITS to define the architecture, operation and management of the systems. Privacy and security requirements should be incorporated within standards, best practices, technical specifications and systems.

Background information
ITS apply information and communication technologies (satellite, computer, telephone, etc.) to transport infrastructure and vehicles with the intention to make transport safer and cleaner and to reduce traffic congestion. ITS applications and services are based on the collection, processing and exchange of a wide variety of data, both from public and private sources, including information on traffic and accidents but also personal data, such as the driving habits and journey patterns of citizens. Their deployment will also rely to a large extent on the use of geolocalisation technologies, such as satellite-positioning and RFID tags. As such, ITS constitute a "data-intensive area" and raise a number of privacy and data protection issues that should be carefully addressed in order to ensure the workability of ITS across Europe.

Tags:
07/07/2009
7
Jul
2009

Konsultation zu den Leitlinien des EDSB für die Videoüberwachung

Am 7. Juli 2009 veröffentlichte der EDSB den ersten Konsultationsentwurf seiner Leitlinien für die Videoüberwachung. Die Datenschutzbeauftragten der europäischen Organe und Einrichtungen sowie andere Akteure wurden aufgefordert, sich bis zum 15. September 2009 zu diesen Leitlinien zu äußern. Am 30. September führte der EDSB einen Workshop durch, um weitere Rückmeldungen zur Verbesserung des Leitlinienentwurfs zu erhalten und die Zusammenarbeit mit Blick auf die Einhaltung der Datenschutzgrundsätze zu verstärken.

EDPS video-surveillance guidelines, consultation draftPDF icon
Workshop of 30 September 2009: AgendaPDF icon
Workshop of 30 September 2009: Welcome address by Giovanni ButtarelliPDF icon
Summary of comments received, 17 March 2010PDF icon
Workshop of 30 September 2009: OverviewPDF icon
Tags:
05/03/2009
5
Mar
2009

Organs donation and transplantation: EDPS calls for enhanced security measures at national and cross-border levels

Today, the European Data Protection Supervisor (EDPS) adopted an opinion on the Commission's proposal for a Directive on standards of quality and safety of human organs intended for transplantation. The proposal provides for national quality programmes to advance organs donation and transplantation, including a traceability mechanism to ensure that all organs can be traced from donation to reception and vice versa.

Tags:

Pages